Veganer Apfel-Streuselkuchen vom Blech

Veganer Apfel-Streuselkuchen vom Blech

Boden und Streusel

  • 350 g vegane Butter-Alternative, z. B. Vegan Block
  • ½ Zitrone
  • 400 g Dinkelmehl, Typ 630
  • 200 g Drei-Korn-Haferflocken
  • 200 g Rohrohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Salz

Belag

  • 1 kg kleine Äpfel
  • 1 kg Quarkalternative Soja ohne Zucker
  • 250 ml Soja Cuisine
  • 200 g Rohrohrzucker
  • 50 g Mais-Grieß
  • 1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • ca. 30 g Mandelplättchen
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Zimt

Für den Cappuccino oder Kakao

  • Barista Haferdrink

Zubereitung

Vegane Butteralternative 1 Stunde vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen und klein würfeln. Zitrone waschen und die Hälfte der Schale fein abreiben. Zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Mixer zu einem fein-krümeligen Mürbeteig verarbeiten. 1/3 des Teigs in den Kühlschrank stellen.

Backblech mit Backpapier auslegen und den restlichen Teig gleichmäßig auf dem Blech verteilen und andrücken. Bei 140 °C Umluft knapp 15 Minuten vorbacken und zur Seite stellen.

Äpfel waschen, vierteln und entkernen. Die Viertel von der Außenseite mehrfach der Länge nach einschneiden. Die restlichen Zutaten mit dem Mixer gut verrühren und auf den vorgebackenen Boden geben. Anschließend die Apfelviertel mit der Schale nach oben gleichmäßig auf der Masse verteilen und leicht eindrücken.

Nun den übrigen Mürbeteig als Streusel über den Kuchen krümeln. Mandelplättchen mit ein wenig Zucker darüber verteilen. Zum Schluss mit ein wenig Zimt bestäuben.

Den Kuchen für ca. 45 Minuten bei 140 - 150 °C Umluft fertig backen.

Noch warm vom Blech mit Vanilleeis, Soja Cuisine oder Vanillesoße schmeckt der Apfelkuchen am besten.

Für den extra cremigen Cappuccino oder Kakao zum Kuchen etwas Haferdrink aufschäumen.

Zum Rezeptvideo