Magazin

Für eine Generation, die weiss, was sie isst

„Ich dachte, wir pflanzen Gemüse?!“ Eine Schülerin schaut sich verdutzt auf dem Schulacker um. Heute soll hier das erste Mal gepflanzt werden.

Meloneneis mit ganzen Früchten

Ok, der Witz ist alt. In diesem Fall wäre die Erfindung aber gar nicht so abwegig. Ab Juni sind bei der BIO COMPANY nämlich ökologische Miniwassermelonen zu finden.

Moin Moin

Schon Mitte der 80er Jahre machte Bio-Pionier Hans-Paul Mattke auf die zweifelhafte Qualität industriell hergestellter Lebensmittel aufmerksam. Mit dem Wunsch, so viele Menschen wie möglich mit gutem Essen zu versorgen, wurde schließlich MOIN Bio-Backwaren gegründet.

Danke für ihre Mühe, Kühe!

Best of Bauernweisheiten: Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe. Und wenn es sich um Bio-Milchvieh handelt, dann sogar noch etwas mehr. Zurecht. Hier eine kleine Übersicht der Faktoren, die es beim Thema Milchwirtschaft und Tierwohl zu beachten gilt und was Bio und Konventionell unterscheidet.

Warenkunde: Veltener Bratwurst

Zwei Signature-Produkte der Biomanufaktur Havelland sind auf Berliner Grills besonders häufig anzutreffen: Die Havelländer und die Veltener.

Wie Öko-Landwirt*innen Tiere halten

Tierwohl bedeutet für Bio-Bäuerinnen und -Bauern neben artgerechter Haltung auch die Herstellung von Öko-Futter, verantwortungsvolle Zucht sowie regionale Kreisläufe.

One Ocean Projekt für kleine Superhelden

Nach zu vielen leeren Versprechungen der Politik und Großindustrie, dem Klimawandel und der Plastikflut in den Meeren ein Ende zu setzen, packt Ozeankind e. V. mit der Unterstützung von Sodasan das Problem nun selbst an.

Auf in die gute neue Zeit - Bio Konditorei Tillmann

Die Bio Konditorei Tillmann gibt es seit über 30 Jahren. So brachte sie schon in „der guten alten Zeit“ in den 90er-Jahren ökologische Erzeugung und süßen Genuss auf einen gemeinsamen Weg. Mittlerweile hat ein junges Team übernommen. Es entwickelt bewährte Rezepte und Konditoreikonzepte weiter. 
Ein Handwerksbetrieb im Zeichen der Veränderung.

Radieschen, ist das schön

Das kleine Wurzelgemüse streckt seine knallpinken Köpfe ab April aus der Erde und gedeiht dabei nicht nur auf dem Feld oder im Gewächshaus, sonder auch auf dem Balkon von Hobbygärtner*innen.

Die Geschichte des Ökolandbaus — mal ganz von vorne

Etwa 4.500 v. Chr. wird der Mensch in Mitteleuropa sesshaft und beginnt, Nahrung nicht mehr nur zu sammeln, sondern unter anderem Wildgetreide gezielt anzubauen...