Sommerrollen mit Pilzen

Sommerrollen mit Pilzen

Zutaten für 2 Portionen (12 Rollen)

  • 4 EL Shoyu
  • 2 erbsenkleine Kugeln Thai Chili-Paste
  • 2 EL frischer Zitronensaft
  • 200 g Champignons
  • 200 g Kräuterseitling
  • 100 g Shitake
  • 3 EL Bratöl
  • 12 kleine Salatblätter, z. B. Lollo Bionda
  • 2 handvoll frische, gemischte Kräuter (Peterslilie, Koriander, Minze)
  • 40 g Möhren
  • 1 Avocado
  • 12 Scheiben Reispapier
  • 30 g Zwiebelsprossen

Zubereitung

2 EL Shoyu, Thai-Chili-Paste und Zitronensaft vermengen. Die Pilze putzen und in feine Scheiben schneiden. Den Kräuterseitling weiter in Streifen schneiden. Falls die Pilze mit Wasser gewaschen werden, müssen diese gut abgetrocknet werden.

Die Pilze in Bratöl gut durchbraten, bis das gezogene Wasser verkocht ist und die Pilze eine gold-braune Bratfarbe haben. Mit der vorher angerührten Shoyu-Zitronen-Soße ablöschen und weiterbraten, bis die Soße in die Pilze gezogen ist. Pilze beiseite stellen zum abkühlen lassen.

Den Salat und die Kräuter waschen und sehr gut trocken tupfen. Damit die Rollen gut gelingen darf die Füllung nicht zu feucht sein. Die Möhre in dünne Streifen schneiden und die Kräuter grob hacken. Die Avocado der Länge nach in Scheiben schneiden und mit 2 EL Shoyu beträufeln.

Das Reispapier nach Packungsanleitung einweichen. Bitte nur einzeln und in lauwarmem Wasser. Das Reispapier anschließend auf der unteren Hälfte dünn mit Sweet & Sour bestreichen. Darauf die Zutaten verteilen. Hier ist Augenmaß gefragt. Die Füllung soll schließlich für 12 Rollen reichen. Lieber etwas weniger belegen, damit die Rolle sich leicht wickeln lässt. Für das Wickeln gibt es eine super Anleitung auf der Verpackung.