Veganes Weihnachtsmenü mit brauner Soße

Zu den besten Traditionen gehören die, die man essen kann. Zum Beispiel deftiger Braten, dampfende Klöße, duftender Rotkohl und braune Soße als Weihnachtsmenü. Wie gut, dass es auch mit rein pflanzlichen Zutaten schön zünftig wird. Dieses vegane Weihnachtsensemble überzeugt sogar die Oma.

Veganes Weihnachtsmenü mit brauner Soße

Zutaten

  • 100 g Champignons
  • 1 Möhre
  • 100 g Staudensellerie
  • 75 g vegane Butteralternative, z. B.
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Tomatenmark
  • 4 EL Sojasoße
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Rotwein
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • Salz, Pfeffer

Außerdem

  • Veganer Festtagsseitan mit Nuss-Frucht-Füllung von
  • Mini-Knödel von
  • Rotkohl im Glas

Zubereitung

Braune Soße

Champignons, Möhre und Staudensellerie putzen bzw. waschen, klein würfeln und in einer beschichteten Pfanne 5 Minuten anrösten. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken, zusammen mit Alsan-Bio in die Pfanne geben und 5 Minuten glasig dünsten.

Tomatenmark hinzugeben, kurz mitbraten und mit Sojasoße ablöschen. Etwas einkochen lassen, den Rotwein eingießen und nach weiterem kurzen Einkochen, die Gemüsebrühe hinzugeben. Nun die Lorbeerblätter in die Soße geben und das Ganze bei schwacher Hitze 45 Minuten köcheln lassen. Sollte die Soße zu sehr einkochen, einfach mit etwas Wasser verdünnen.

Wer ein bisschen Biss mag, lässt das Gemüse in der Soße und nimmt nur die Lorbeerblätter heraus. Die Soße wird ganz fein, wenn man sie durch ein Sieb abseiht.

Zuletzt nach Geschmack mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Braten

Der perfekte vegane Festtagsbraten wurde in der Berliner Manufaktur L’Herbivore entwickelt. Er ist aus deftig gewürztem Seitan, gefüllt mit Nüssen und Früchten. Dazu passt eine Orangenmarinade. Das Rezept dafür liegt dem Braten bei.

Klöße

Kein Weihnachtsmenü ohne Klöße! Schnell zubereitet sind die Mini-Knödel, halb und halb aus frisch geriebenen Kartoffeln. Einfach im gefrorenen Zustand in einen Topf mit reichlich kochendem Salzwasser geben und nach erneutem Aufkochen, ca. 10 Minuten ziehen lassen. Verfügbar in ausgewählten BIO COMPANY Märkten.

Rotkohl

Wer schnellen leckeren Rotkohl zubereiten möchte, greift zum BIO COMPANY Rotkohl im Glas und verfeinert ihn mit Apfelstückchen, Nelken und Lorbeerblättern.

Frohes Fest!