Veganer Fantakuchen

Wer in den 90er Jahren in einen Kindergeburtstag involviert war, kann nicht an ihm vorbeigekommen sein: dem Fantakuchen. Für die BIO COMPANY-Zeitreise kommt hier der verboten gute Kuchenklassiker als Neuauflage. In vegan und mit ökologischer Fanta-Alternative.

Veganer Fantakuchen

Zutaten

  • 350 g BIO COMPANY Weizenmehl Type 405
  • 1 Pck. BIO COMPANY Backpulver
  • 250 g BIO COMPANY Rohrohrzucker
  • 1 Pck. BIO COMPANY Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 25 g BIO COMPANY Ei-Ersatz
  • 250 ml Sprudelwasser
  • 200 ml BioZisch Orangen-Limonade
  • 130 ml BIO COMPANY Sonnenblumenöl
  • etwas Alsan fürs Blech

Für das Topping

  • 250 g Puderzucker
  • 5–6 EL BioZisch Orangen-Limonade
  • Bunte Zuckerstreusel

Zubereitung

Backblech fetten. Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Mehl mit Backpulver in einer Schüssel mischen. Ei-Ersatz nach Packungsanleitung vorbereiten. Alle Zutaten in die Schüssel geben und 2 Minuten auf höchster Stufe mit dem Rührgerät glattrühren. Teig auf das Blech geben 
und glattstreichen. 20 Minuten backen und komplett erkalten lassen.

Puderzucker mit Limonade zu einem glatten Guss rühren. Guss auf den Kuchen gießen und mit Hilfe eines Pinsels gleichmäßig verstreichen. Nach Belieben mit Zuckerstreuseln verzieren.

Tipp: Puderzucker kann man übrigens selber machen. Das ist nicht nur sehr einfach, sondern auch günstiger. Dazu Zucker oder auch Rohrohrzucker in einer Kaffeemühle, Thermomix oder Pürierstab zu Puder mahlen.