Indische Suppe mit Linsen und Lupinen

Indische Suppe  mit Linsen und Lupinen

Suppe

  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g frischer Ingwer
  • 5 g frischer Kurkuma
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Bund Suppengemüse (Möhre, Lauch, Sellerie)
  • 2 EL Allgäu Ghee
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Currypulver, scharf
  • ¼ TL Zimt
  • 50 g Tomatenmark
  • 1 EL Honig
  • Saft ½ Zitrone
  • 200 g Linsen rot
  • 50 g Lupinenschrot
  • 1,2 l Gemüsebrühe
  • Salz

Topping

  • 2 Süßkartoffeln
  • 1 großer EL Allgäu Ghee
  • 30 g Kokosraspeln
  • 1 Prise Chiliflocken
  • 1 Prise Meersalz
  • Kokoscuisine / -sahne
  • frische Minze

Zubereitung

Suppe

Knoblauchzehe, Ingwer und Kurkuma in sehr kleine Würfelchen schneiden oder alles in einem Mixer kleinhacken. Zwiebel schälen und kleinschneiden. Suppengemüse waschen, schälen und in kleine Würfel, den Lauch in feine Ringe schneiden. Ghee in einem Topf erhitzen und die Gewürze (Koriander, Kreuzkümmel, Curry, Zimt) für ca. 5 Minuten darin leicht anrösten. Danach den Knoblauch, Ingwer und Kurkuma hinzufügen und weitere 5 Minuten braten. Anschließend das Tomatenmark, den Honig und Zitronensaft hinzugeben. Alles gut verrühren und die Linsen und den Lupinenschrot einrühren. Zuletzt noch die Gemüsebrühe hinzugeben und alles leicht vor sich hin köcheln lassen. Nach ca. 20 Minuten, dann sollten die Linsen schön weich sein, salzen und die Suppe für weitere 15 Minuten auf niedrigster Stufe ziehen lassen.

Topping

Die Süßkartoffeln schälen, hauchdünn schneiden und sehr dünn mit Ghee oder Öl bestreichen. Bei 190° für ca. 20 Minuten backen, direkt aus dem Ofen nehmen und mit einer Mischung aus Kokosraspeln, Chili und Meersalz bestreuen. Die Suppe auf vier Tellern verteilen, mit einem Schuss Kokossahne verfeinern und die Kokos-Süßkartoffelchips darüber geben. Nach Lust und Laune mit ein paar Blättchen Minze aufhübschen und fertig ist die wohlig wärmende Suppe für nasskalte Wintertage. Das Topping eignet sich auch als Snack für gemütliche Abende auf dem Sofa.

Veganer Tipp

Mit Pflanzenfett statt Ghee und Agavendicksaft statt Honig verwandelt sich die Suppe ganz einfach in ein veganes Gericht.

Zum Rezeptvideo