Waldorfsalat „Winterfit“: Saisonal und vegan

Waldorfsalat „Winterfit“: Saisonal und vegan

Für das Dressing

  • 150 ml Mandeldrink
  • 1 EL Apfelessig
  • Saft einer Zitrone
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL grob gemahlener Pfeffer
  • 70 ml Salatöl

Für den Salat

  • 700 g Knollensellerie
  • 350 g Möhren, bunt
  • 250 g frische, knackige Äpfel
  • 2 kleine Mandarinen
  • 2-3 kleine Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Petersilie
  • 100 g Walnüsse
  • 1-2 handvoll getrocknete Gojibeeren
  • 200 g Creme Fraîche
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer, grob gemahlen

Für die Deko

  • 1 kleiner Radicchio
  • Walnüsse
  • Gojibeeren
  • 1 Päckchen Kresse

Für die extra Portion Kraft

  • 3 Flaschen Voelkel Saft

Zubereitung

Die Zutaten für das Dressing, ohne das Salatöl, in einen Becher geben und mit dem Zauberstab durchmixen. Zuletzt das Öl langsam und unter stetigem Aufschlagen beigeben, bis eine dickflüssige Salatsauce entsteht.

Für den Salat den Sellerie schälen und grob raspeln. Die Möhren und Äpfel ebenfalls raspeln. Die Schalen, nicht jedoch die Apfelkerne, können gerne mitgeraspelt werden. Karottenschalen enthalten viele Ballaststoffe und Apfelschalen sind äußerst vitaminreich! Alles in eine Schüssel geben und direkt mit dem Dressing vermengen, damit der Sellerie und die Äpfel sich nicht bräunlich verfärben. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe und die geschälte Mandarine in mundgerechte Stücke schneiden. Die Petersilie fein hacken. Alles in eine Salatschüssel geben, den Walnussbruch sowie die Gojibeeren hinzugeben, alles gut vermengen und den Salat final abschmecken. Den Radicchio auf vier Tellern verteilen, die Salatmischung darauf geben und als Topping mit der Kresse, den Nüssen und den Beeren bestreuen.

Guten Appetit und fröhliches Überwintern!