Spritzig-Frische Rhabarberschorle

Spritzig-Frische Rhabarberschorle

Zutaten:

  • 1 kg Rhabarber
  • 50 Gramm frischer Ingwer
  • 150 Gramm Zucker Saft
  • einer Zitrone

Zubereitung:

  1. Den Rhabarber waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Tipp: Die grünlichen Enden des Rhabarbers eher weglassen, bzw. etwas wegschneiden. Denn der Sirup soll ja schön rosa-farben werden. Daher an den rosa Ende nicht die Haut vom Stängel ziehen. Wie auf dem ersten Bild ob zu sehen, schneide ich die grünen Enden in dicke Streifen und dekoriere damit die Schorle.
  3. Ingwer schälen und klein schneiden und zusammen mit dem Rhabarber, dem Zucker und Zitronensaft ein Mal stark aufkochen und dann noch circa 15-20 Minuten köcheln lassen. Sollte sich zu wenig Flüssigkeit bilden, 1-2 EL Wasser nachgießen. Mehr braucht es aber wirklich nicht. Je länger man einköchelt, desto intensiver der Sirup.
  4. Der Rhabarber verkocht zu einer breiigen Masse. Diese dann durch ein sehr feines Sieb oder ein Siebtuch abtropfen lassen bzw. mit dem Löffel den Sirup aus der Rhabarber-„Matsche“ durch das Sieb drücken.
  5. Das sollte in etwa 300 ml reinen Sirup geben, der sich im Kühlschrank mindestens 2-3 Wochen hält, aber nie so lange dort bleibt. Den Sirup mit spritzigem, also Kohlensäure-haltigem Mineralwasser, aufgießen. Ich mische im ca. Verhältnis 1:7 weil ich es nicht so süß mag, aber da sind die Geschmäcker sicherlich sehr unterschiedlich.

Ein Rezept von Veganbloggerin Lea Green: https://www.veggi.es