Rinderbraten mit Wurzelgemüse, Birnen und Rotkohl

Rinderbraten mit Wurzelgemüse, Birnen und Rotkohl

Zutaten für den Braten und Gemüse

  • 2,5 kg Rinderschulter vom Uckermärker Rind
  • 6 Karotten
  • 1 kleiner Sellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Laichstange
  • 4 – 6 Knoblauchzehen
  • 1 L Rotwein
  • 3 Lorbeerblätter
  • 3 Sternanis
  • 1 Zimtstange
  • 1 EL Senfkörner
  • 1 EL Korianderkörner
  • Salz, Pfeffer, Bratöl

Zutaten für die Bratensauce

  • ca. 1 Riegel Zartbitterschokolade
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Stärke

Zutaten für die Birnen

  • 150 g Preiselbeermarmelade
  • 2 – 3 Birnen
  • 2 – 3 EL Ingwer Birnen Balsam

Zutaten für den Salat

  • 1 kg Rotkohl
  • 2 Orangen
  • 2 Handvoll Pistazien (geröstet und gesalzen)
  • 1 Bund Petersilie

Zutaten für das Dressing

  • 150 ml kochendes Wasser
  • 15 g Ingwer
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • 1 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 2 EL Essig
  • 2 EL Senf
  • 2 TL Salz Pfeffer

Zubereitung:

  1. Sie beginnen mit der Vorbereitung der Zutaten: Hierfür Karotten und Lauch gut waschen, Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch schälen. Dann Karotten der Länge nach vierteln, Sellerie und Zwiebeln achteln, Lauch in große Stücke schneiden und Knoblauchzehen zerdrücken. Das Fleisch kalt abwaschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Anschließend mit Salz und Pfeffer einreiben.
  2. Nun wird das Fleisch in einem Bräter in heißem Öl von allen Seiten kurz aber scharf angebraten. Anschließend das Gemüse dazugeben und ebenfalls kurz mit mitbraten. Das Ganze mit Rotwein ablöschen, Deckel auf den Topf geben und im Ofen auf mittlerer Schiene bei 170 Grad für zwei Stunden schmoren lassen. Nach einer Stunde den Braten wenden. Nun kommen die Gewürze hinzu: Zimtstange, Lorbeerblätter, Sternanis, und die leicht im Mörser zerdrückten Koriander- und Senfsaaten. Danach kommt der Braten für weitere anderthalb bis zwei Stunden in den Ofen. Temperatur auf 130 Grad reduzieren.
  3. Die Birnen schälen, der Länge nach vierteln und entkernen. Abgedeckt in einer kleinen Auflaufform für 10 – 15 Minuten mit in den Ofen schieben und leicht garen lassen. Preiselbeermarmelade mit Balsamico verrühren.
  4. Für die Zubereitung der Soße das Fleisch aus dem Bräter nehmen, in Alufolie einwickeln und zurück in den abgeschalteten aber noch warmen Ofen legen. Das Gemüse als Beilage zur Seite legen. Den Bratensaft durch ein Sieb in einen Topf gießen und auf niedriger Stufe ein wenig einkochen lassen. Nun die Butter und die Schokolade unterrühren und bei milder Hitze weiter reduzieren lassen bis die Soße eine schöne Konsistenz erreicht hat.

Der Braten passt gut zu Klößen oder Spätzle. Angerichtet mit Preiselbeeren, Schmorgemüse und einem frischen Rotkohlsalat ist das feine Festtagsessen perfekt. Frohe Festtage und guten Appetit!

Zubereitung Rotkohlsalat mit Orange, Ingwer und Pistanzien:

  1. Zuerst bereiten Sie das Dressing zu: Hierfür den Ingwer schälen und mit der Reibe fein reiben. Dann zusammen mit allen Zutaten für das Dressing in einen Becher geben und kräftig verrühren.
  2. Vom Rotkohl die äußeren Blätter entfernen und in hauchdünne Scheibchen hobeln oder schneiden. Den Kohl zusammen mit dem Dressing in eine Schüssel geben und fünf bis zehn Minuten mit den Händen* kräftig durchkneten. Der Kohl muss dabei gebrochen werden, damit er zart wird und das Dressing besser aufnehmen kann.
  3. Orangen filetieren und achteln. Die Pistazien von ihrer Schale befreien und grob hacken. Petersilie waschen und grob hacken.
  4. Alle drei Zutaten erst kurz vor dem Servieren unter den Kohl heben, damit sie sich nicht verfärben.

Tipp: Der Salat schmeckt noch besser, wenn man ihn 1 Tag vorher ansetzt und ihn schön durchziehen lässt. Orangen, Pistazien und Petersilie, aber auch hier erst kurz vorher untermischen.