Nudelsuppe mit Saté und Koriander Gemüsespießen

Nudelsuppe mit Saté und Koriander Gemüsespießen

Zutaten für 4 Personen

  • 20 g getrocknete Shiitake Pilze
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 50 g Sojasprossen
  • 1 Limette
  • Ingwer (nach Geschmack)
  • 3 – 4 Knoblauchzehen
  • 1 Tüte frischer Bandnudeln (bio-verde)
  • 4 – 5 getrocknete Pflaumen

Gemüsespieße

  • 1 Anisstern
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Senfsamen
  • 1 Pimentkorn
  • 4 – 5 Pfefferkörner
  • 2 TL Salz
  • 2 – 4 EL Sojasauce
  • geröstetes Sesamöl

Gewürzmischung für die Suppe

  • 1 kleiner Spitzkohl
  • 1 große rote Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 16 kleine Champignons
  • 1 große Möhre
  • 2 EL frisches Koriander Pesto (bio-verde)
  • 3 EL Saté Erdnuss Creme (bio-verde)
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 8 lange Holzspieße

Zubereitung

Bereiten Sie zuerst die Zutaten für die Suppe vor: Limette achteln, Frühlingszwiebeln in feine Ringe, Sojasprossen waschen und alles zur Seite stellen. Die Shiitake Pilze weichen Sie in heißem Wasser ein. Anschließend nochmal abspülen und den zähen Stil in der Mitte entfernen. Dann das Suppengrün waschen und alles vierteln. Ingwer (Menge nach Belieben) in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen. Gemüse, getrocknete Pflaumen, Ingwer und Knoblauch in einen Topf geben, Gewürze, Salz und Sojasauce dazu geben, mit zwei Liter Wasser aufgießen und für ca. 1,5 Stunden köcheln lassen. Nach der Kochzeit alles durch ein Sieb gießen und die klare Brühe auffangen. Jetzt können Sie die Bandnudeln nach der Anleitung auf der Verpackung in der klaren Brühe garen. Die eingeweichten Shiitake werden kurz mitgekocht. Die Suppe mit Sojasauce und dem Sesamöl abschmecken und erst kurz vor dem Servieren die Sojasprossen dazu geben, damit sie schön knackig bleiben.

Während die Brühe vor sich hin köchelt, bereiten Sie das Gemüse für die Spieße vor. Den Spitzkohl in ca. 4 cm große Scheiben schneiden, Scheiben vierteln und zur Seite stellen. Zwiebel schälen, vierteln und die einzelnen Schichten voneinander trennen. Paprika waschen und in 12 Stücke schneiden. Champignons putzen und die gewaschene Möhre schräg in zwölf mitteldicke Scheiben schneiden.

Dann bereiten Sie die Marinaden zu. Geben Sie Saté Erdnuss Creme, zwei Esslöffel Olivenöl, eine Prise Salz und Pfeffer in eine Schüssel und verrühren Sie alles miteinander. Die zweite Marinade bereiten Sie wie die erste zu. Verwenden Sie lediglich das Koriander Pesto statt Saté Erdnuss Creme. Danach die Gemüse zu gleichen Teilen auf die beiden Schüsseln verteilen und mit den Marinaden verrühren. Anschließend können Sie das Gemüse zu je vier Saté- und vier Korianderspießen auf die Holzspieße stecken. Hierzu das Gemüse abwechselnd mit dem Kohl auf die Spieße stecken, Spieße auf ein geöltes Backblech legen und bei 170 Grad im Ofen garen.

Suppe servieren

Die fertige Suppe in Schalen füllen. Zu jeder Portion wird je ein Erdnuss- und ein Koriander-Gemüsespieß gereicht. Für die individuelle Würze reichen Sie einen Teller mit Limettenvierteln und Frühlingszwiebeln. Guten Appetit!


Rezeptentwicklung: www.kombrink.net