No Bake Cake mit Heidelbeeren

No Bake Cake mit Heidelbeeren

Zutaten

  • 100 g Löffelbiskuit
  • 60 g Butter

Für die Füllung:

  • 2 Tütchen Agartine
  • 300 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 150 g fettarmer Joghurt (1,5%)
  • 65 g Zucker
  • 90 ml heller Traubensaft
  • 10 ml Zitronensaft
  • 100g frische Heidelbeeren

Für die Deko:

  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 100 g frische Heidelbeeren

Zubereitung:

1. Den Löffelbiskuit in einem verschlossenen Beutel sehr fein zerbröseln. Das geht am besten mit einem Nudelholz, aber auch ein Hammer tut es.

2. Die Butter schmelzen, zu den Bröseln geben und unterrühren bis es eine feste Masse ergibt. Diese in eine Springform geben und mit einem Löffel gleichmäßig auf dem Boden festdrücken. Den Boden für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

3. Frischkäse, Joghurt und Zucker mit einem Schneebesen locker schaumig schlagen.

4. Den Trauben- und den Zitronensaft in einen Topf geben, die Agartine einrühren und zum Kochen bringen. Mindestens 2 Minuten köcheln lassen.

5. Die erhitzte Masse etwas abkühlen lassen und dann 5 Esslöffel von der Frischkäsemasse dazugeben und verrühren. Diese dann zu der restlichen Frischkäsemasse dazugeben und verrühren.

6. Beeren abwaschen und abtropfen lassen, 100g für die Garnitur zur Seite legen. Die restlichen Beeren vorsichtig unter die Masse heben und den Belag auf dem Boden verteilen. Den Kuchen für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

7. Kurz vor Ende der Kühlzeit die Zartbitterkuvertüre schmelzen und abkühlen lassen, bis sie nur noch lauwarm ist.

8. Die geschmolzene Kuvertüre schnell auf den Kuchen verteilen und mit den restlichen Beeren garnieren. Die Kuvertüre muss schnell verteilt werden, weil sie durch die Kälte des Kuchens sehr schnell aushärtet.