Müsli-Ecken mit Cranberries, Mandeln und Feigen

Müsli-Ecken mit Cranberries, Mandeln und Feigen

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde + 2 Stunden Kühlzeit

Zutaten für ca. 18 Müsli-Ecken

  • 120 g BAUCK HOF Müzli Cranberry Hafer
  • 200 g Mandeln
  • 100 g Feigen, getrocknet
  • 100 g Cranberries, getrocknet
  • 150 g Ahornsirup
  • 100 g Kokosöl
  • 20 g Leinsamen, geschrotet
  • 1 Prise Salz
  • Pistazien
  • Kuvertüre

Zubereitung

Ein ca. 20 x 30 x 2 cm großes Backblech mit Backpapier auslegen. Das Müsli mit den Mandeln in einer Küchenmaschine oder mit einem Messer fein hacken. Je feiner alles gehackt ist, desto besser halten die Ecken am Ende zusammen. Feigen und Cranberries fein würfeln. Ahornsirup und Kokosöl in einem Topf schmelzen und die gehackten Zutaten mit einer Prise Salz unterühren. 

Die Masse auf dem Backblech verteilen. Pistazien halbieren und in die Masse eindrücken. Mit einem weiteren Backpapier bedecken und sehr fest zusammen drücken. Das klappt am besten mit einer schweren Auflaufform oder einem dicken Kochbuch. 

Anschließend die Müslimischung für ca. 20 Minuten bei 170 °C backen. Für 1–2 Stunden im Kühlschrank auskühlen lassen und mit einem scharfen Messer in Ecken schneiden. Wer mag, kann die Müsli-Ecken zuletzt an den Spitzen mit geschmolzener Kuvertüre bepinseln.

VARIANTEN TIPP:

Die Müsli-Ecken gelingen auch mit jeder anderen Sorte der BAUCK HOF Müzlies – z. B. Schokoknusper Hafer. Dieses gerne ergänzt mit extra weißer, Vollmilch oder Zartbitter-Schokolade. Wenn die gebackene Masse noch warm ist, zusätzlich Schokodrops darauf verteilen. Durch die Wärme schmelzen die Drops an der Unterseite leicht und kleben nach dem Abkühlen fest. Zum Müzli-Früchtetraum Hafer passt zusätzliches Trockenobst und Nüsse. Wer keinen Ahornsirup hat, kann als süßendes Klebemittel auch Honig, Agavendicksaft oder Dattelsirup verwenden.

Zum Rezeptvideo