Lauch-Flammkuchen mit Räuchertofu

Lauch-Flammkuchen mit Räuchertofu

Für den Teig

  • 250 Gramm Dinkelmehl Typ 630
  • Ein Päckchen Trockenhefe (9 Gramm)
  • Salz
  • 150 ml warmes Wasser

Für den Belag

  • 1 Stange Lauch (davon verwendet: 180-200 Gramm)
  • 60 Gramm Räuchertofu
  • Eine Hand voll frische Petersilie
  • 200 Gramm Seidentofu
  • 2 EL bzw. 40 Gramm Mandelmus oder Cashewmus
  • 2 EL bzw. 10 Gramm Hefeflocken
  • 1 kl. TL scharfer Senf
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

Zubereitung (25 Minuten Arbeitszeit, eine Stunde Ruhezeit für den Teig, rund 17 Minuten Backzeit)

Dinkelmehl in eine Schüssel sieben, Trockenhefe und eine große Prise Salz unterrühren. Zutaten mit 150 lauwarmem Wasser zu einem Teig vermengen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem geschmeidigen Teigkugel kneten und diese abgedeckt in einer Schüssel an einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen.

Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze erwärmen. Ein mit Backpapier belegtes Blech ebenfalls im Ofen mit erwärmen.

Tipp: Ein leckerer Flammkuchen zeichnet sich nicht nur durch seinen cremig-herzhaften Belag, sondern auch dadurch aus, dass der Boden besonders kross und knusprig ist. Mein Tipp ist daher, das Backblech im Ofen vorzuwärmen und dann den Teigboden kurz im heißen Ofen ohne Belag vorzubacken. So wird der Flammkuchen besonders kross und köstlich.

Lauch waschen, die Wurzel kappen und in feine Rollen schneiden. Räuchertofu fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken.

Seidentofu mit Mandelmus, Hefeflocken, scharfem Senf sowie Salz und Pfeffer im Mixer pürieren.

Teig ausrollen, auf das heiße Backblech geben und bei 220 Grad Ober- und Unterhitze im Ofen 5 Minuten vorbacken.

Dann den „angebackenen Teig“ aus dem Ofen nehmen, flink mit der Seidentofucreme bestreichen sowie mit Lauchringen und Räuchertofu belegen. Den belegten Teig zurück in den Ofen geben und rund 12 Minuten fertig backen.

Flammkuchen nach 12 Minuten Backzeit aus dem Ofen nehmen, mit einigen frischen Lauchringen sowie einer Hand voll gehackter Petersilie bestreuen und mit etwas frischem Pfeffer versehen ofenwarm servieren.