Junges Gemüse – Bärlauch-Tortelloni mit Südtiroler Speck und Algensalata

Junges Gemüse – Bärlauch-Tortelloni mit Südtiroler Speck und Algensalata

Zutaten

  • 500 g frische Tortelloni mit Bärlauch (bio-verde)
  • 100 g Südtiroler Speck (bio-verde)
  • 100 g Algensalat (bio-verde)
  • 400 g bunter Mangold
  • 400 g Möhren
  • 100 g frische Shiitake Pilze
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 4 EL gehackte Erdnüsse
  • frischer Ingwer nach Geschmack
  • 6 – 8 EL Bratöl
  • 3 EL Sojasauce
  • 3 EL geröstetes Sesamöl
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • 150 ml Wasser
  • Pfeffer
  • 1 Limette

Zubereitung:

  1. Waschen Sie zuerst das junge Gemüse. Anschließend den Mangold in grobe Stücke schneiden und ein paar kleine Blätter zum Anrichten auf die Seite legen. Die Möhren in dünne Stäbchen und die Frühlingszwie- beln in drei Zentimeter große Stücke schneiden, die Pilze vom Strunk befreien und vierteln sowie den Ingwer fein hacken. Den Speck in lange Streifen schneiden.
  2. Dann bereiten Sie die Soße zu. Hierfür 3 EL Sesamöl, 2 EL Sojasauce, Saft der Limette, den Rohrohrzucker und das Wasser miteinander verrühren.
  3. Nun braten Sie den Speck in einem Wok mit etwas Öl scharf an bis er knusprig ist. Den Speck auf einen Teller legen und zur Seite stellen. Dann braten Sie die Pilze mit dem Ingwer ebenfalls scharf an und geben sie in eine große Schüssel. Dann die Möhren und Frühlingszwiebeln mit 1 EL Öl und 1 EL Öl Sojasauce anbraten (achten sie darauf, dass das Gemüse bissfest bleibt) und zu den Pilzen und dem Ingwer geben. Zum Schluss den Mangold dünsten, die gebratenen Zutaten wieder hinzuge- ben und zusammen mit 1/4 der vorbereiteten Soße vermengen.
  4. Während Sie das Gemüse peu à peu braten, können Sie die Tortelloni in einer zweiten Pfanne zubereiten. Einfach in ausreichend Öl kurz ange- braten und anschließend mit der restlichen Soße gar dünsten.
  5. Die Tortelloni zusammen mit dem Gemüse auf einem Teller anrichten und mit dem Algensalat, den gebratenen Speckstreifen, gehackten Erdnüssen und den kleinen frischen Mangoblättern dekorieren – guten Appetit!

Unser Rezept ist von Ina Gecke und Claudia Fauth vom Café Kombrink in Berlin-Kreuzberg. www.kombrink.net