Hausgemachter Curry-Ketchup

Hausgemachter Curry-Ketchup

Zutaten

  • 700 ml passierte Tomaten
  • 300 g Tomaten
  • 100 g Cornichons
  • 100 g Paprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 3 EL Condimento Balsamico
  • 2 TL in Essig eingelegte Kapern
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 3-5 TL Curry, scharf
  • 2 TL Paprika, edelsüß
  • 2 kleine Lorbeerblätter
  • 3 EL Rohrohrzucker
  • 3 TL Salz
  • Olivenöl

Zubereitung

Knoblauch und Zwiebeln schälen, anschließend grob klein schneiden. 2/3 der Tomaten grob würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und die Gewürze (Curry, Paprikapulver, Kreuzkümmel, Rohrohrzucker) mit dem Knoblauch zusammen leicht anrösten.

Danach die Zwiebeln zugeben und kurz mit dünsten. Anschließend mit dem Essig vorsichtig ablöschen. 

Nun die groben Tomatenstücke zusammen mit den passierten Tomaten, den Lorbeerblättern und dem Salz hinzufügen, umrühren, Deckel drauf und für ca. 45 Minuten bei kleinster Hitze vor sich hin köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die restlichen Tomaten, Paprika, Cornichons und Kapern fein würfeln. Nun die Lorbeerblätter heraus schen und die Sauce fein pürieren. Das klein geschnittene Gemüse für 1⁄4 Stunde mitkochen lassen, nal abschmecken und fertig ist der hausgemachte Ketchup.

Im Kühlschrank halten sich die Ketchups gut eine Woche. Bis zu ein Jahr sind die Ketchups haltbar wenn Sie in Gläser oder Flaschen abgefüllt werden, die Sie zuvor mit heißem Wasser sterilisiert haben. Anschließend werden die Gläser in einem heißen Wasserbad und in einen auf 120 °C vorgeheizten Ofen gestellt. Nach 40 Minuten Hitze abschalten und die Gläser im geöffneten Ofen abkühlen lassen.

Unser Rezept ist von Ina Gecke und Claudia Fauth vom Café Kombrink in Berlin-Kreuzberg. www.kombrink.net

Zu den Etiketten zum Ausdrucken