Grillklassiker in vegan

Grillklassiker in vegan

Einfaches Fladenbrot

  • 200 g Mehl, Typ 550
  • 100 ml Wasser
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz

Kräuterbutter

  • 250 g vegane Butter-Alternative, z. B. Alsan oder Veganer Block von Naturli
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 TL Tiefkühl-Kräutermischung 8 Kräuter
  • Salz & Pfeffer

Tsatsiki

  • 1 Gurke
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g Soja-Joghurt
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 Stängel Minze
  • 2 Stängel Petersilie
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Prise Kreuzkümmel, gemahlen

Cremige Zucchini-Spieße

  • 2 Zucchini
  • 150 g vegane Frischecreme, Natur
  • Kräuter der Provence
  • Pfeffer & Salz
  • Grillspieße
  • Olivenöl

Zubereitung

Einfaches Fladenbrot

Das Mehl in eine Schüssel geben, Salz, Wasser und Olivenöl dazugeben und mit der Hand zu einem Teig verkneten. Für zehn Minuten quellen lassen.

Dann weitere fünf Minuten kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Vier dünne Fladen formen und in einer heißen gusseisernen Pfanne ohne Fett erhitzen. Die Fladen nacheinander darin backen, bis sie erste braune Flecken bekommen, dann wenden. Das Fladenbrot noch heiß servieren, da es schnell hart wird.

Kräuterbutter

Die Butteralternative bei Zimmertemperatur schön weich werden lassen. Schnittlauch und Petersilie sehr fein hacken. Knoblauch schälen und pressen. Alles zusammen in eine Schüssel geben und gut vermengen.

Salz, frisch gemahlenen Pfeffer und gemischte Kräuter untermischen und den veganen Kräuterbutterschmaus nochmal kühlstellen, bis er wieder fester ist.

Tsatsiki

Die Gurke waschen, fein reiben, salzen und in einem Sieb für etwa zehn Minuten abtropfen lassen. Am Ende noch mal kräftig mit den Händen ausdrücken, um das restliche Wasser zu entfernen.

Die Kräuter fein hacken. Den Soja-Joghurt in eine Schale geben und den Knoblauch hineinpressen. Olivenöl, Gurkenraspeln und Kräuter unterrühren. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und alles gut durchziehen lassen.

Cremige Zucchini-Spieße

Zucchini in dünne, gleichmäßig lange Streifen hobeln oder schneiden. Zum Entziehen der Feuchtigkeit mit Salz bestreuen und nach ca. zehn Minuten abtupfen.

Die Zucchinistreifen mit veganer Frischecreme bestreichen, mit Kräutern bestreuen, pfeffern und salzen. Die Streifen einrollen und aufspießen. Zuletzt mit Olivenöl bestreichen und grillen.

Je nach Lust und Laune können Cocktail-Tomaten, Paprika oder Aubergine mit aufgespießt werden.