Unterstützen Sie mit uns regionale Öko-Projekte

Für unsere Weihnachtsspenden-Aktion bei biocompany.betterplace.org haben wir in diesem Jahr drei Projekte ausgesucht, die sich für die Biodiversität direkt vor der Haustür engagieren.

Äpfel & Konsorten e. V. – für die kleinen Regenwälder Brandenburgs

In den vergangenen Jahrzehnten sind die Streuobstbestände deutschlandweit stark geschwunden, besonders aber in Brandenburg. Äpfel & Konsorten hält dagegen: Der Verein schützt und pflegt Streuobstwiesen – und damit auch die regionale Biodiversität in Berlin und Brandenburg. Die Wiesen dienen dem Klimaausgleich und bieten Heimat für rund 6.000 Tier- und Pflanzenarten. Zudem vernetzt Äpfel & Konsorten e. V. verschiedene Streuobst-Initiativen miteinander und bietet Austausch, Bildungsangebote sowie Beratung für Kommunen und Unternehmen an. Außerdem trommeln sie regelmäßig freiwillige Helfer*innen für Pflanz,- Ernte- und Pflegeeinsätze zusammen. 

Ihre Spenden helfen dabei, neue Streu-obstwiesen-Biotope zu pflanzen!

DEUTSCHE WILDTIER STIFTUNG – für urbanes Wildbienen-Summen

Bienen sind für das Ökosystem extrem wichtig. Doch Biene ist nicht gleich Biene. Im Gegensatz zur Honigbiene, die Staaten bildet, sind die meisten solitäre Wildbienen. Und diese haben besondere Bedürfnisse an das Nahrungs- und Nistplatzangebot. Das finden sie in konventionellen bewirtschafteten Landschaften immer seltener. Schon mehr als die Hälfte aller Arten steht auf der Roten Liste. Urbane, grüne Orte sind deshalb wichtige Lebensräume.

Die Deutsche Wildtier Stiftung schafft in Hamburg Abhilfe: Sie legt Nistmöglichkeiten an, sät Blühwiesen, informiert über bienenfreundliches Gärtnern und mehr. Erhalten Sie den Lebensraum von Löcherbiene, Salz-Buntbiene und Co.!

UFER PROJEKTE – für gemeinschaftliches Gärtnern in der Stadt

In Großstädten gibt es immer weniger Freiräume, in denen Kinder, aber auch Erwachsene in und von der Natur lernen können – und den Bezug zu Lebensmitteln erfahren. UFER Projekte (eine Abkürzung für das Credo „Urbane Freiräume erschließen Ressourcen“) fördert deshalb als Trägerverein in Dresden mit Gemeinschaftsgärten nachbarschaftliches Engagement und setzt Bildungsprojekte für nachhaltige Entwicklung um. In den Gärten, die über das gesamte Stadtgebiet verteilt sind, säen, werkeln und ernten Jung und Alt gemeinsam, außerdem erproben sie urbane Landwirtschaft in der Alten Gärtnerei Pieschen.

Mit Ihrer Spende erobert der Verein weitere urbane Freiräume!

Jetzt unterstützen