SPROSSEN ESSEN

… empfiehlt sich immer und ständig. Denn die kleinen, frisch gekeimten Pflänzchen pimpen durch ihr hübsches Aussehen nicht nur verschiedenste Speisen und Getränke, sie haben auch mindestens 83.000 positive Eigenschaften in Sachen Nährstoffe und Geschmack.

Der Nährstoffgehalt ist in der Keimphase von Pflanzen am höchsten. Deshalb strotzen Sprossen nur so vor Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Eiweiß und Fettsäuren, … Gekeimte Rettichsaat z. B. enthält Vitamin B1, B2, C und Niacin, die Mineralstoffe Natrium, Kalzium, Kalium, die Spurenelemente Phosphor und Eisen sowie Omega-Fette aus Senföl. Nebenbei schmecken Rettich-Sprossen aufregend pikant und machen sich deshalb toll auf cremigen Brotaufstrichen oder als Salattopping.

Regelrecht niedlich ist es, den genügsamen kleinen Pflänzchen beim Wachsen zuzuschauen. Vom Einweichen der Saat bis zur verzehrfertigen Sprosse vergehen bei den richtigen Bedingungen und je nach Sorte gerade einmal drei Tage. Wer kurzfristig Sprossen braucht oder sich das hygienische Sprossenziehen nicht selbst zutraut überlässt es einfach den Profis.

Bei der BIO COMPANY gibt es ganzjährig frische Sprossen von der Berliner Sprossenmanufaktur. Die beiden Gründer Wolfgang Funkhauser und Klaus Schacherer ziehen und verpacken ihr Sprossen seit 2004 in Berlin-Friedrichshain. Wolfgang empfiehlt unbedingt kreativ zu werden bei der Verwendung von Sprossen, denn ihre Möglichkeiten sind unendlich. 

Heißer Tipp: Wokmischung mit Kichererbsensprossen für herzhafte, asiatische Pfannengerichte. Wichtig ist, die Sprossen erst am Ende in die Pfanne zu geben und nur kurz zu erhitzen, damit die wertvollen Vitamine und Pflanzenstoffe erhalten bleiben.