Magazin

Kleene BIO COMPANY im Rathaus-Center

Die „kleene“ BIO COMPANY in Berlin-Pankow hat wieder eröffnet und überzeugt mit einem großen Angebot an frischen Produkten zum Mitnehmen.

Oft länger gut: BIO COMPANY stellt über 300 Produkte der Eigenmarke um

Seit Januar 2020 beteiligt sich die BIO COMPANY an der Initiative "Oft länger gut" von Too Good To Go: Viele Produkte der Eigenmarke sind mittlerweile dabei.

Hilfetelefone für Berlin

Die aktuelle Situation ist für viele eine Belastung und es bedarf an manchen Stellen Unterstützung. Hier finden Sie Hilfe-Telefonnummern der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Berlin.

Hefe selber machen: aus Bier, Mehl und Zucker

Hefe ist gerade knapp und auch bei uns oft ausverkauft. Wir zeigen Ihnen ein einfaches Rezept aus Bier, Mehl und Zucker für selbstgemachte Hefe.

Mundschutz selbstgemacht

Eine schnelle Anleitung, wie Sie sich einen nachhaltigen Mundschutz nähen. Egal ob mit Nähmaschine oder Nadel und Faden.

Preussenquelle: Unterstützung für Menschen ohne Zuhause

Der Mineralwasserhersteller Preussenquelle spendet 12 Cent pro verkauftem Kasten Mineralwasser an die Berliner Schutzräume für Obdachlose.

Heute für den Kiez von morgen

Kleine Läden, Kulturstätten, Restaurants und Cafés kämpfen aktuell ums Überleben. Kaufen Sie jetzt einen KIEZHELFER-Gutschein für Ihren Lieblingsort! Helfen Sie aktiv mit, Berlins lokale Kiezkultur durch die Corona-Krise zu bringen.

Nachbarschafts- und Erntehilfe

Sie brauchen Hilfe beim Einkaufen oder bei alltäglichen Erledigungen? Oder Sie wollen Hilfe anbieten für Menschen aus Risikogruppen oder Familienbetrieben, denen es an Erntehelfern fehlt? Hier finden Sie eine Auswahl an Plattformen.

Frostnächte bei Bio-Obst Augustin

Nach einem viel zu milden Winter ist der Frühling da und somit eine arbeitsreiche Zeit für die zehn Obstbauern von Bio-Obst Augustin. Die Apfelbäume sind ihrer Zeit weit voraus und wir erwarten ihre Blüte im April, anstatt wie sonst im Mai.

Wie der Wiener Holzofen nach Berlin kam

Was passiert, wenn eine begnadete Berliner Ökoaktivistin und ein leidenschaftlicher Wiener Brotbäcker aufeinandertreffen? Sie verbinden das Sinnvolle mit dem Köstlichen und bugsieren einen zehn Tonnen schweren selbstgebauten Holzofen nach Berlin.