Magazin

Interview mit Johannes Heimrath

Wir sprechen mit dem Initiator der Kampagne „Ackergifte? Nein danke!“ über die Folgen von Ackergiften in der Landwirtschaft, die nicht auf den allerersten Blick zu sehen sind, aber umso gravierender für alle. Denn Pestizide bleiben nicht da, wo sie eingesetzt wurden.

Wie machen wir Überfluss überflüssig?

Ganze Müllcontainer mit eigentlich verwertbarem Essen zu füllen, ist für Supermärkte in Deutschland bisher eine gängige und gesetzlich nicht geregelte Praxis. Weggeworfene Lebensmittel aus Müllcontainern von Supermärkten zu retten, bleibt weiterhin strafbar.

Ackergifte? Nein danke!

Die Kampagne „Ackergifte? Nein danke!“ will erreichen, dass der Einsatz von synthetischen Ackergiften verboten wird. Jetzt zu den Aktionsprodukten greifen und enkeltaugliche Landwirtschaft fördern!

Was ist es dir wert?

Wir rufen zum reflektierten Konsum auf und möchten unsere Kund*innen dazu anregen, sich bewusster mit dem Wert der Produkte auseinanderzusetzen. Deswegen haben wir die Kund*innen unseres Marktes in der Yorckstraße 37 in Berlin-Kreuzberg selbst entscheiden lassen, was sie für ihren Einkauf ausgeben möchten.

Gewinnspiel KAUF WENIGER

Anlässlich unserer Kampagne verlosen wir Beutel mit unserem Claim KAUF WENIGER. Weil nachhaltiger Konsum eben nicht nur den Einkauf im Supermarkt betrifft, sondern sämtliche Ressourcen, wurden die Beutel aus unseren alten BIO COMPANY Schürzen hergestellt.

Fair und verdammt lecker

Diese Eistees und Fruchtlimonaden bestehen nicht nur aus besten Zutaten, sondern unterstützen auch den gemeinnützigen Verein Lemonaid & ChariTea e.V., der sich für Sozialprojekte in den Anbaugebieten einsetzt.

Fairness - mit und ohne Siegel

Kritischer Konsum mutiert mitunter zur Detektivarbeit. Und Siegel machen ihn nicht immer leichter. Fair gehandelte Waren zu kennzeichnen ist dennoch eine gute Idee.

OSTMOST - die Berliner Getränkemarke

Ostmost produziert Säfte, Schorlen und Cider in zertifizierter Bio-Qualität und verzichtet dabei komplett auf Zusätze jeglicher Art. Als Basis aller ihrer Getränke werden ausschließlich alte Mostapfelsorten von ostdeutschen Streuobstwiesen wie der „Minister von Hammerstein“ und der „geflammte Kardinal“ genutzt.

Den Spätsommer versüßen

Ende August ist Traubenzeit: Als eine der ältesten Kulturpflanzen haben sich die kugeligen bis ovalen Beeren über den gesamten Globus verbreitet und bereichern seit Jahrtausenden den Speiseplan der Menschheit.

Auf biologisch-dynamischer Reise

Zwei Reise-Pakete (Oktober 2019 und Mai 2020) in die Toscana, Italien, auf Bauernhöfe und Betriebe mit biologischer und biodynamischer Landwirtschaft werden momentan von der Agentur ViandantiSì​ angeboten. Kulturelle Attraktionen vor Ort vervollständigen das Programm.

×
Newsletter Teaser

Jetzt anmelden und viele Vorteile sichern!